Kontakt


51467 Bergisch Gladbach
Telefon: +49 (0)2202-83033 (Bitte nutzen Sie auch den AB!)
E-Mail: smail(at)steinbach-fuss.de

____________________________

 

Aktuelles in 2020

Ausstellung

,,it's me!"

 

Zu der Seins-Frage, dem Sein des Gegenübers und des Fremden positionieren sich Rosemarie Steinbach-Fuß u.a. Künstlerinnen und Künstler mit ihren Werken.

 

Der AdK Arbeitskreis der Künstler Bergisch Gladbach e.V. lädt herzlich ein zur Vernissage am Dienstag, 3. März 2020 um 19 Uhr

in die Volkshochschule Haus Buchmühle, Buchmühlenstr. 12,

51465 Bergisch Gladbach. (Ausstellungsdauer bis 7. April).

Die Vernissage beinhaltet eine Musikperformance von Franziska Pietsch, Violine und Maki Hayashida, Piano.

Bei einer Sonderveranstaltung am Montag, 9. März 2020 um 19 Uhr spielen die beiden Musikerinnen ein Konzert zum Ausstellungsthema ,,it's me!".

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

 

Geöffnet montags bis freitags von 8 bis 21 Uhr

Wegen der Corona Krise wurde die Ausstellung ab Mitte März geschlossen. Am 2. und 3. Juni kann sie noch besichtigt werden.

___________________________________

Ausstellung:

Kulturzentrum Marijampole, Litauen

29. bis 31. Mai 2020

Wegen der Corona Krise wird die Ausstellung auf einen unbestimmten Zeitraum in die Zukunft verschoben.

_____________________________

Ausstellung:

28.10.2020 bis 24.11.2020

Kunstkirche Ost, Kopernikusstr. 32/34, 51065 Köln

_____________________

______________________________________________________________

Rückschau 2020

______________________

Theater/Performance

Rheinzeitung 12.03.2020 Presse zum Verhör der Katharina Güschen im Kulturbahnhof Puderbach
Presse Rheinzeitung 12.03.jpg
JPG-Datei [540.6 KB]

Auftritt auf der Cassiopeia-Bühne:       Fr,  06.03.2020 um 19 Uhr

(www.cassiopeia-buehne.de)

 

Auftritt im Kulturbahnhof Puderbach: Sa, 07.03.2020 um 20 Uhr

(weitere Infos Puderbach: https://ww-events-online.de/eventdetail/8741/-/das-verhör-der-katharina-güschen.html)

 

,,Das Verhör der Katharina Güschen"

Theaterstück um die als Hexe verbrannte Katharina Güschen aus Nittum

 

Spiel: Rosemarie Steinbach-Fuß, Simone Silberzahn

Regie: Udo Mierke/ Musik Claudia Hann

 

Eine Co-Produktion zwischen Cassiopeia-Bühne und
Rosemarie Steinbach-Fuß auf Basis der auf historischen Tatsachen beruhenden Performance "Walpurgisnacht" von R. Steinbach-Fuß, 2008.

___________________

Zum Inhalt des Stücks ,, Das Verhör der Katharina Güschen"

Frisch verliebt kommt Julia nach Hause. Sie muss noch arbeiten – eine Eröffnungsrede schreiben für eine Ausstellung zum Thema strafprozessuale Befragungstechniken der frühen Neuzeit. Sie arbeitet sich ein in das Rechtssystem von Renaissance und Barock. Die Nacht wird spät und Julia erkennt: Es geht um Folter, um Hexenverfolgung …

Aus dem Nichts erscheint Katharina Güschen in Julias Wohnung – ein Opfer der Hexenverfolgung vor rund 400 Jahren. Nun kommt sie zu Julia, um endlich Gehör zu finden und Zeugnis abzulegen über ihre Schuld und Unschuld. Julia zweifelt am eigenen Verstand, verfängt sich in die Geschichte der 1613 in Bensberg als Hexe verbrannten, 43-jährigen Frau.

Vom Prozess gegen Katharina Güschen berichtet ein kleiner Teil der noch überlieferten Protokolle. Zur gleichen Zeit saßen in Bensberg zwei Nachbarinnen von Katharina Güschen wegen Zauberei ein: Agnes Polwirth, die am 9. Januar 1612 als Hexe im „Hagdorn“ verbrannt wurde und Christina Kirschbaum, die sich weiteren Qualen der Folter entzog, indem sie sich mit der eigenen Haarschnur im Kerker erhängte. Beide Frauen „besagten“ Katharina Güschen unter der Tortur als Mit-Zauberin. Daraufhin leitete Schultheiß Gottfried Borken gegen Katharina Güschen das Verfahren ein.

_____________________

(weitere Infos Puderbach: https://ww-events-online.de/eventdetail/8741/-/das-verhör-der-katharina-güschen.html)

Alter Bahnhof Puderbach, Bahnhofstr. 8, 56305 Puderbach

www.puderbach-kultur.de

Cassiopeia-Bühne, Bergisch Gladbacher Str. 501, 51067 Köln (Holweide)

Um telefonische Anmeldung wird gebeten: 0221-9378787

Anfahrt PKW Autobahn A4/A3 Ausfahrt Holweide/Dellbrück/Bergisch Gladbach: Am Ende der Ausfahrt links abbiegen und ca. 500 m Richtung Begisch Gladbach fahren.

Zweiteingang: Friedlandstr. 16 - vollständig barrierefreie Zugänge

_________________________________________________________________

Rückschau 2020

Rückschau 2019

Ausstellung

KSTA 6.11.2019 Seite 1, Junge Hühner...Alte Hasen
Presse KSTA 6.11. 2019, Junge Hühner - A[...]
JPG-Datei [440.4 KB]
KSTA 6.11.2019 Seite 2, Junge Hühner...Alte Hasen
2019 Presse KSTA, Junge Hühner - Alte Ha[...]
JPG-Datei [171.9 KB]

"Junge Hühner - Alte Hasen"

Ein Projekt mit Kunstschaffenden aus dem AdK - Arbeitskreis der Künstler Bergisch Gladbach e.V. (unter Mitwirkung von Rosemarie Steinbach-Fuß) und dem AMG - Albertus Magnus Gymnasium Bensberg, Kunst Leistungskurs.

Es werden jeweils Bilder-Paare von Künstlern und Schülern ausgestellt. Die Zusammenwrikung ist sehr nah und sehr intensiv. Es geht u.a. um Positionsverständnis und Positionswechsel.

Die Vernissage wird am Do, 07.11.2019 um 19.00 Uhr in der VHS Bergisch Galdbach, Haus Buchmühle, stattfinden. Dauer der Ausstellung bis 15.12.2019.

Ich freue mich über Ihr Kommen! Für eine gemeinsame Besichtigung setzten Sie sich bitte mit mir in Verbindung.

_____________________________________________________________

,,es ist alles eitel"

Ausstellung im Kulturhaus Zanders

 

Vernissage am Sonntag, 17.03.2019 um 11.30 Uhr

Kulturhaus Zanders, Hauptstraße 267, 51465  Bergisch Gladbach

Ausstellung bis 15.04.2019

Öffnungszeiten: dienstags, donnerstags, sonntags von 15 bis 18 Uhr

 

du siehst, wohin du siehst, nur Eitelkeit auf Erden

was dieser heute baut, reißt jener morgen ein...

 

Das Sonett von Andreas Gryphius, geschrieben vor fast 400 Jahren, ist die Betrachtung der Veränderung, des Vergehens, des Wandels unter dem Eindruck des alles zerstörenden dreißigjährigen Krieges.

,,Eitelkeit" bedeutete damals leerer Schein, Vergängllichkeit - das große Thema der Vanitas, die nicht aufzuhalten ist. Mit Einbeziehung der Hybris, der Selbstüberschätzung.

Das Thema wurde von Künstlern umgesetzt mit dem Bewusstsein für die Jetztzeit und den Bezügen zur Vergangenheit. (Ein Projekt des AdK - Arbeitskreis der Künstler Bergisch Gladbach, in dem ich Mitglied bin.)_________

Bericht über die Ausstellung "es ist alles eitel" im
Bürgerportal Bergisch Gladbach "Wandel in Eitelkeit" von Antje Schlenker-Kortum:

https://in-gl.de/2019/03/16/wandel-in-eitelkeit-der-adk-im-kulturhaus-zanders/

_______________________

Auftritte auf der Cassiopeia-Bühne:

,,Das Verhör der Katharina Güschen"

 

Do. 17.01.2019

Fr.  18.01.2019           jeweils um 19 Uhr

 

Theaterstück um die als Hexe verbrannte Katharina Güschen aus Nittum

 

Spiel: Rosemarie Steinbach-Fuß, Simone Silberzahn

Regie: Udo Mierke/ Musik Claudia Hann

 

Eine Co-Produktion zwischen Cassiopeia-Bühne und
Rosemarie Steinbach-Fuß auf Basis der auf historischen Tatsachen beruhenden Performance
"Walpurgisnacht" von R. Steinbach-Fuß, 2008.

 

Cassiopeia-Bühne, Bergisch Gladbacher Str. 501, 51067 Köln (Holweide)

Um telefonische Anmeldung wird gebeten: 0221-9378787

Anfahrt PKW Autobahn A4/A3 Ausfahrt Holweide/Dellbrück/Bergisch Gladbach: Am Ende der Ausfahrt links abbiegen und ca. 500 m Richtung Begisch Gladbach fahren.

Zweiteingang: Friedlandstr. 16 - vollständig barrierefreie Zugänge

____________________________________________________

__________________________________________________________________

Rückschau 2018

Bensberger Herbstfest am 22. und 23.09.2018

Kunstkilometer an Schlossstraße und am Bensberger Schloss mit Beteiligung von Rosemarie Steinbach-Fuß.

Vernissage am 21.09.2018 um 19 Uhr, Schlossstraße 16 A, Bensberg, am Fuße des Schlosses.

Öffentliche Führungen: 22.09.2018 um 15 Uhr / 23.09.2018 um 12 Uhr.

Treffpunkt: Schlossstraße 16 A, Bensberg.

www.kunstkilometer.art

____________________________________

 

Offene Ateliers 2018

Wir öffnen unsere Ateliers im Atelierhaus A24 (Technologiepark Moitzfeld -TBG) am Sonntag, 9. September 2018 von 11:00 -18:00 Uhr für interessierte Besucher.
So wird Einblick möglich, wie Kunst entsteht.

Weitere Gastkünstler aus der Region werden ihre Arbeiten in der Galerie des Atelierhauses zeigen. Wir freuen uns auf unsere Gäste.

Rosemarie Steinbach-Fuß, Offene Ateliers im A24, 09.09.2018

_______________________________________

 

2. Juni bis 7. Juli 2018 

Regio Art Rijnmond, Noordeinde 7, NL 3201 AK Spijkenisse Niederlande

Vernissage am 2.06.2018 um 16.30 Uhr

 

______________________________________________________

 

Wider Sehen

Kooperation des BBK Saar mit einer Künstlergruppe des Atelierhaus 24

(A24: Wolfgang Buyna, Marjan Dadic, Beatrix Rey, Rosemarie Steinbach-Fuß)

(BBK Saar: Ursula Bauer, Isabel Gawron, Michael Mahren, Gurghild Reichmann, Margot Zündorf, Regina Zapp)

Vernissage am Sonntag, 15. April 2018 um 11.30 Uhr in der Galerie A24

Friedrich-Ebert-Str. 75, 51429 Bergisch Gladbach-Moitzfeld

 

Der erste Teil der Kooperation fand in 2017 im Saarland unter dem Titel
,,Wechsel Wirken" statt.

,,Wider Sehen", Galerie A24, Technologiepark Bergisch Gladbach,

15.04.2018 bis 5.05.2018

KSTA 20.04.2018 / Das Göttliche und das Menschliche / Galerie A24, Wider Sehen
2018 KSTA, 20.04.2018 Wider Sehen, A24, [...]
JPG-Datei [1.8 MB]

________________________________________________

 

,,Das Verhör der Katharina Güschen"

 

Do. 26.04.2018

Fr. 04.05.2018           jeweils um 19 Uhr

 

Theaterstück um die als Hexe verbrannte Katharina Güschen aus Nittum

 

Spiel: Rosemarie Steinbach-Fuß, Simone Silberzahn

Regie: Udo Mierke/ Musik Claudia Hann

 

Eine Co-Produktion zwischen Cassiopeia-Bühne und
Rosemarie Steinbach-Fuß auf Basis der Performance
"Walpurgisnacht" von R. Steinbach-Fuß

 

Cassiopeia-Bühne, Bergisch Gladbacher Str. 501, 51067 Köln (Holweide)

Um telefonische Anmeldung wird gebeten: 0221-9378787

Anfahrt PKW Autobahn A4/A3 Ausfahrt Holweide/Dellbrück/Bergisch Gladbach: Am Ende der Ausfahrt links abbiegen und ca. 500 m Richtung Begisch Gladbach fahren.

Zweiteingang: Friedlandstr. 16 - vollständig barrierefreie Zugänge

____________________________________________________

Identität

08.03.2018 bis  08.04.2018

Vernissage am 8.03.2018 um 19 Uhr in der VHS Bergisch Gladbach

Ein Projekt des AdK, Arbeitskreis der Künstler

VHS Bergisch Gladbach, Haus Buchmühle, Buchmühlenstr. 12

51465 Bergisch Gladbach

Rückschau 2017:

Offene Ateliers

So 17.09.2017 von 11 bis 18 Uhr

Atelierhaus A 24, Friedrich-Ebert-Str. 75, 51429 Bergisch Gladbach

____________________________________________________________

Kölner Theaternacht

Mo, 2. Oktober 2017 um 20 Uhr, 21 Uhr, 22 Uhr, 23 Uhr

Auszüge aus dem Bühnenstück "Das Verhör der Katharina Güschen"

um 20:00, 21:00, 22:00, 23:00 Uhr

Eine CoProduktion von Rosemarie Steinbach-Fuß

und der Cassiopeia-Bühne, Köln

Cassiopeia-Theater, Bergisch Gladbacher Str. 501, 51067 Köln
Tel.: 0221-9378787,   cassiopeia-buehne.de

Theaterstück über die als Hexe verbrannte Katharina Güschen aus Nittum.

Spiel: Simone Silberzahn, Rosemarie Steinbach-Fuß

Regie: Udo Mierke / Musik: Claudia Hann

 

(weitere Informationen siehe auch im Archiv 2016, Reiter oben)

__________________________________________________________

,,Das Verhör der Katharina Güschen"

 

Termine für Oktober 2017

Fr. 6.10.2017

Do. 19.10.2017           jeweils um 19 Uhr

 

Theaterstück um die als Hexe verbrannte Katharina Güschen aus Nittum

 

Spiel: Rosemarie Steinbach-Fuß, Simone Silberzahn

Regie: Udo Mierke/ Musik Claudia Hann

 

Eine Co-Produktion zwischen Cassiopeia-Bühne und
Rosemarie Steinbach-Fuß auf Basis der Performance
"Walpurgisnacht" von R. Steinbach-Fuß

 

Cassiopeia-Bühne, Bergisch Gladbacher Str. 501, 51067 Köln (Holweide)

Um telefonische Anmeldung wird gebeten: 0221-9378787

Anfahrt PKW Autobahn A4/A3 Ausfahrt Holweide/Dellbrück/Bergisch Gladbach: Am Ende der Ausfahrt links abbiegen und ca. 500 m Richtung Begisch Gladbach fahren.

Zweiteingang: Friedlandstr. 16 - vollständig barrierefreie Zugänge

___________________________________________________________

artort

 

Mitgliederausstellung des Arbeitskreises der Künstler, ADK

 

Vernissage am Montag, 26. Juni 2017 um 19.30 Uhr im Technologiepark

Friedrich-Ebert-Str. 75, 51429 Bergisch Gladbach-Moitzfeld

 

Haus 4, 30, 31 sowie Parkgelände/Öffnungszeiten 9 bis 17 Uhr.

Ausstellung bis Anfang Oktober 2017
_______________________________________________________

Durch Raum und Zeit

,,Öffnungen"  ein Werk von Rosemarie Steinbach-Fuß

für St. Nikolaus in Dürscheid 2017

8.07.2017 - Lokale Presse, Durch Raum und Zeit, St. Nikolaus Dürscheid
Presse, web 2017-07-08 Durch Raum und Ze[...]
JPG-Datei [172.9 KB]

Durch Raum und Zeit – Auszug des Vortrags von Dr. Pilipp Reichling im
Juli 2017:

,, ... Fangen wir am Altar an, der fast auf dem … Mittelpunkt der Kirche steht. Die Künstlerin Rosemarie Steinbach-Fuß hat diesen Ineinsfall von Gegensätzen durch eine kleine Intervention vorgenommen. ...

Indem die Künstlerin in die vier Öffnungen des Altares farbige Bilderrahmen stellt, bindet sie auf andere Weise Gegensätzliches zusammen, nämlich die Grundfarben Gelb, Rot und Blau aus deren Mischung sich das gesamte Farbspektrum herleiten lässt.

Sinnfällig erfahrbar durch die Farbe Grün, die aus der Mischung von Blau und Gelb entstanden ist und komplementär zu rot ist. Das ganze Spektrum ist in den drei Primärfarben vereint.

Josef Albers, der große Farbtheoretiker und Künstler hat mit seinen Ehrungen an das Quadrat unzählige Bilder gestaltet, bei denen es um die Wechselwirkung der Farbe geht. Jede Farbe erscheint immer nur durch den farblichen Kontext, in dem sie steht.

Rot neben Blau erscheint anders als dasselbe Rot neben Gelb.

 

Wechselwirkungen entstehen auch in dem Verhältnis der Primärfarben zu den Farben hier im Raum. Letztlich sind alle Farben, gerade die der Fenster, in den drei Primärfarben und ihren unzähligen Mischmöglichkeiten und Komplementärfarben bereits enthalten. Dispersion, Streuung von den farblichen Rahmen des Altars zu den Farben der Fenster und im Kirchraum oder umgekehrt, deren Konzentration auf den Altar. Innen ist verschränkt mit außen und umgekehrt. ...“

_______________________________________________________________________

   

         St. Nikolaus Dürscheid, Kirchberg 2, 51515 Kürten-Dürscheid

 

              Durch Raum und Zeit

 

              Eine Zusammenarbeit mit Kirche, Künstlern und Musikern

 

              Vernissage So, 2.07.17 um 11.15 Uhr (Gottesdienst)

 

              So. 02.07.17 um 14 Uhr Familienführung

              Mo. 03.07.17 um 19.30 Künstler im Gespräch - R. Steinbach-Fuß,

                                  C. Breuer, F. Förder. Moderation Anke von Heyl.

              Mi. 05.07.17 um 19.30 h, ,,Kirche und Kunst" mit Pater Dr. P. Reichling

              So. 09.07.17 um 15 Uhr, Führung auf deutsch und arabisch.

              Di. 11.07.17 um 19.45 Uhr, Künstler im Gespräch mit M. Schätzmüller-

                     Lukas, F. Förder, H. Serwe, P. Kup. Moderation Dr. S. Bettermann.

              Mi. 12.07.17 um 14.30 Uhr Führung mit der Künstlerin R. Sieling.

              Fr. 14.07.17 um 19.30 Uhr ,,Bildende Kunst trifft Musik" Gesprächs-

                      abend mit den Komponisten M. Schönewolf, F. Steinbach und der

                      Kunsthistorikerin Dr. Ursula Krohn

              sowie ein reichhaltiges Programm mit Konzerten des Musikfestivals

              vom 17.7.17 bis 20.07.17 tägl. 19 Uhr zu finden unter

 

              www.klavierfestival-lindlar.de

 

              So. 23.07.17 um 11.15 Gottesdienst und Finissage der Ausstellung

                        mit Eröffnung der Jakobus-Oktav, Pater Manfred Krause und

                        Kurzvortrag ,,Kirche und kulturelle Arbeit"

                        Generalvikar Dr. D. Meiering.

 

Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen, der in der Kirche St. Nikolaus erhältlich ist.

____________________________________________________________

,,Fluchten"

Atelierhaus A 24

Galerie im Technologiepark

Friedrich-Ebert-Str. 75

51429 Bergisch Gladbach

 

Vernissage am 7.05.2017 um 12 Uhr - geöffnet bis 15 Uhr

Öffnungszeiten Sa, So, Mi von 15 bis 18 Uhr

Ausstellungsende: 21. Mai 2017

 

6 Künstlerinnen (Pauly Lydia Czeranski, Irene Ehlers, Sigrid Fischer, Beatrix Rey, Rosemarie Steinbach-Fuß, Gamma Thesa Terheyden) stellen sich dem Thema ,,Fluchten" und elaborieren dabei individuelle künstlerische Statements. Sie erweitern den Radius einer brandaktuellen, soziopolitischen Problematik zu einer allgemeinen Reflektion über Flucht aus einer wie auch immer gearteten Wirklichkeit, mithin über das Fliehen als solches. Flucht, so könnte man lernen, ist überall und immerzu...

 

Rosemarie Steinbach-Fuß ,,Rückzug "

Eine Frau zieht sich mehr und mehr in sich selbst zurück, flieht vor den Einflüssen der Außenwelt. Eine Flucht nach außen - an einen anderen Ort - erscheint unmöglich: "...ich nehme mich überall mit hin...".

Nach anfänglich ansteigender Energie auf Kosten der Individualität

schwindet das Selbst mit seinen Bedürfnissen kontinuierlich, unaufhaltsam.

Das Video über die gesamte Ausstellung von Helga Niekammer kann über www.youtube.com/ Fluchten - Galerie A24             eingesehen werden.

Kölner Stadtanzeiger, 9. Mai 2017, Fluchten in der Galerie A24
2017, Mai, KSTA, Fluchten, A 24.jpg
JPG-Datei [1.5 MB]

__________________________________________________

Duo     

Deutsch-französisches Ausstellungsprojekt

 

18.03.2017 bis 25.03.2017

Joinville-le-Pont

Hotel de Ville

23 rue de Paris

94340 Joinville-le-Pont

Frankreich

Vernissage Sa 18.03.2017 um 12 Uhr.

Öffnungszeiten: Do 8.30-12.00 Uhr / 13.30 - 17.30 Uhr

Fr 8.30 - 12..00 Uhr / 13.30 - 17.00 Uhr

Sa 8.30 - 12.00 Uhr / So meist geschlossen, sonst 8.30 - 12.00 Uhr

__________________________________________________

24.10.2016 bis März 2017

,,Unerhört"  

10-jähriges Bestehen des Atelierhauses A 24

Ausstellung im Technologiepark Bergisch Gladbach

Friedrich-Ebert-Str. 75, 51429 Bergisch-Gladbach-Moitzfeld

 

Vernissage am Montag, 24.10.2016 um 19.30 Uhr

________________________________________________________

04.03.2017 bis 25.03.2017

Kunstverein Sulzbach-Saar e.V.

Aula Sulzbach

Gärtnerstraße 12

66280 Sulzbach

 

Vernissage am 04.03.2017 um 11 Uhr

Öffnungszeiten Mi, Do, Fr 16 bis 18 Uhr
Sa 18.03.17: 18.30 - 20 Uhr

 

Ich sehe es als tief verankertes Gesetz des Lebens, dass eine Veränderung Reaktionen nach sich zieht. Diese Reaktionen wiederum haben Rückwirkungen auf die ursprüngliche Veränderung. Dieses Wechsel-Wirken thematisiere ich in den Bildern dieser Ausstellung. (Rosemarie Steinbach-Fuß)

Bitte für Zugriff kopieren:
https://kunstvereinsulzbach.wordpress.com/vorschau/

_____________________________________________

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rosemarie Steinbach-Fuß